Full House am Weiberfasching

Weiberfasching die Erste ein voller Erfolg

Eine Zitterparty wars schon, den Weiberfasching das erste mal auszurichten. Letztendlich wurde aber die schwere Entscheidung, den DJK-Sportlerball ausfallen zu lassen, als richtig bestätigt. Volles Haus und durchweg gute Stimmung unter den Gästen waren die Belohnung für die vier Wochen dauernden Vorbereitungen.

Den Pfarrsaal in eine noch nie dagewesene Partylocation umzuwandeln, war das oberste Ziel. Und tatsächlich war der eher kahle Raum nicht wieder zu erkennen. Die vielen maskierten und bestens gelaunten Masken rundeten das Bild dann noch perfekt ab.

Die Band Supersonixx aus dem Nürnberger Raum heizte mächtig ein und verwandelte den Saal in eine brodelnde Menschenmasse mit hochgerissenen Armen. Das Funkenmariechen der Narrhalla Stadt Windischeschenbach und die zwei mit Muskeln bestückten Männer des Duo Ingrávido sorgten in den Pausen mit Auftritten für offene Münder und begeisterten Applaus.

Kleine Häppchen wie Schnitzel- und Pizzasemmeln, sowie die knapp 20 Meter langen Tresen der Bier- und Schnapsbar versorgten die hungrigen und durstigen Faschingsnarren. Die neu eingeführten Sektboote, die mit bis zu 8 Sektgläsern bestückt, leicht zu transportieren sind, wurden gut angenommen.

Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung wie wir meinen. Dies macht es uns auch leicht zu versprechen, dass es im nächsten Jahr wieder einen „Weiberfasching der DJK in Eschawo“ geben wird – Helau

 

 

Über den Autor

Von f.bruennig / Author auf Feb 26, 2017